Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Facebook
  • Rathaus Dresdner Straße
  • Wasserturm Frühling 2020
  • Sliderfoto Frühling 2020 Knospe

Möchten Sie diesen Inhalt von Google Maps laden?

Koordinierungsstelle Heidenau Nordost

 

Die Koordinierungsstelle ist eine lokale Anlaufstelle im Fördergebiet Heidenau-Nordost und bietet eine Plattform für bestehende und entstehende Aktionen im Fördergebiet. Ihre Aufgabe ist die koordinierende Umsetzung des GIHK bzw. der Gesamtmaßnahme unter Einbeziehung möglichst vieler Einwohner und Akteure und deren Bedarfe. Sie koordiniert, initiiert und unterstützt soziale und kulturelle Aktivitäten. Die Koordinierungsstelle hilft den einzelnen Trägern der ESF-Maßnahmen auch, sich untereinander zu vernetzen, die verschiedenen Bedarfe der Heidenauerinnen und Heidenauer zu bedienen und mit allen Beteiligten und Interessierten dafür zu sorgen, das Fördergebiet mit einer bunten Angebotsvielfalt für Jung und Alt zu beleben.

Kontakt:

Telefon03529 5358780
E-Mail oder Kontaktformular

Programmbegleitung Heidenau-Nordost

 

Die Kommunalentwicklung Mitteldeutschland GmbH (KEM) überwacht als Programmbegleiter die inhaltliche und förderrechtliche Abwicklung der Gesamtmaßnahme und begleitet und unterstützt die Vorhabensträger bei der Antragsbearbeitung und -abrechnung. Des Weiteren trägt die Programmbegleitung durch die Sicherstellung und Organisation einer professionellen administrativen Begleitung für Stadtverwaltung und Akteure im Engagement für das Fördergebiet zu einer erfolgreichen Umsetzung des GIHK und der darin aufgeführten Handlungsfelder bei.

Kontakt:

Telefon0351 2105 164
Fax0351 2105 111
E-Mail oder Kontaktformular
E-Mail oder Kontaktformular

Rückhalt – Hilfe vor Ort

 

"Rückhalt - Hilfe vor Ort" ist eine zentrale Bürgereinrichtung für alle Heidenauerinnen und Heidenauer im Fördergebiet Heidenau-Nordost. Die Erstberatungsstelle dient den Bürgerinnen und Bürgern als Anlaufstelle für Hilfe und Unterstützung bei der Bewältigung von Schriftverkehr und Vermittlung an Behörden und Ämter.

Weiterhin werden u.a. Hilfestellungen bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, beim Ausfüllen von Anträgen sowie bei der Vermittlung an Hilfseinrichtungen bzw. Unterstützung bei der ersten gemeinsamen Kontaktaufnahme, gegeben.

Beratungssuchende werden zur Teilhabe sowie zur aktiven Mitwirkung befähigt und gestärkt, um somit die soziale Eingliederung und Integration in Beschäftigung aller Bewohnerinnen und Bewohner nachhaltig zu fördern.

Kontakt:

Gib Gewalt keine Chance

 

"Gib Gewalt keine Chance" ist ein Angebot für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern, welches sich mit den Themen gewaltfreie Kommunikation, Anti-Mobbing und Deeskalation beschäftigt. Mit geschulten Dozenten werden die Teilnehmer in Situationen gebracht, wie sie tagtäglich auftreten und ein hohes Konfliktpotential mitbringen können. Mit unterschiedlichen Methoden werden diese Situationen nachgestellt, von allen Seiten beleuchtet und gemeinsam ausgewertet. Die Teilnehmer erarbeiten dabei individuelle  Strategien, wie sie mit den eigenen Gefühlen und den des Gegenübers umgehen können, ohne zu „explodieren“.

Kontakt:

Telefon03529 513932
Fax03529 529349
E-Mail oder Kontaktformular

Lebendiges Gemeinde- und Begegnungszentrum Christuskirche

 

Hierbei geht es um ein lebendiges Projekt, welches sich stets an den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger orientiert.

jeden Montag findet von 14 bis 16 Uhr das Kontaktcafé statt. Bei Kaffee und Gebäck können neue Kontakte geknüpft, in Austausch getreten und bei Bedarf soziale Beratungsangebote genutzt werden.

Jeden Dienstag findet von 10 bis 11.30 ein Deutschsprachkurs mit Kinderbetreuung statt. Ein Angebot zum Erlernen und Üben der deutschen Sprache mit der Möglichkeit, bei Bedarf die parallel stattfindende Kinderbetreuung mit altersgerechten Spiel- und Gruppenangeboten in Anspruch zu nehmen.

Jeden ersten Donnerstag im Monat wird von 15.30 bis 18 Uhr ein Internationales Familien- und Begegnungscafé veranstaltet. Dabei handelt es sich um einen offenen und bunten Familientreff bei Kaffee, Tee und mitgebrachten Spezialitäten mit abwechslungsreicher Kinderbetreuung, einem Trommelangebot und wechselnden Bildungsangeboten und Mitmachaktionen.

Angebote mit Voranmeldung:

Jeden Mittwoch von 16.30 bis 17.30 Uhr findet ein Kindertanzkurs für 4- bis 7-Jährige statt.  Ein kreatives Tanz- und Bewegungsangebot zur Ausprägung der Koordination, des Rhythmusgefühls und der Motorik mit ausgleichenden Entspannungselementen

Die Abendveranstaltung Kochen über den Tellerrand findet in unregelmäßigen Abständen statt. Es kommt dabei jeweils eine wechselnde Gruppe zusammen, bereitet kulinarische Spezialitäten ihrer Heimat zu und bietet diese in landestypischer Weise ihren Gästen an.

Kontakt:

Veranstaltungen in der Christuskirche:

Interner Link zur Veranstaltung: Eltern-Kind-Kreis
24.09.2020
Musik, Bewegung, Spiel und Tanz für die Kleinsten von 2 bis 4 Jahren gemeinsam mit Eltern oder Großeltern Anmeldung unter marina.geng@evlks.de ... weiterlesen
Interner Link zur Veranstaltung: Kontaktcafé
28.09.2020
Herzliche Einladung zu einem Treff. Diakonische Mitarbeiter bieten außerdem die Möglichkeit einer sozialen Beratung. Die aktuellen Hygieneregeln sind zu beachten. ... weiterlesen
Interner Link zur Veranstaltung: Eltern-Kind-Kreis
01.10.2020
Musik, Bewegung, Spiel und Tanz für die Kleinsten von 2 bis 4 Jahren gemeinsam mit Eltern oder Großeltern Anmeldung unter marina.geng@evlks.de ... weiterlesen

Abgedreht! – Die Stadtteilredaktion

 

Das Projekt „Abgedreht – die Stadtteilredaktion“ bietet den Heidenauerinnen und Heidenauern jeden Alters diverse Möglichkeiten, sich in der Welt der Medien weiterzubilden, egal mit welchen Vorkenntnissen sie an den Angeboten teilnehmen. Mit dem medientechnischen Knowhow der Mitarbeiter des Medienzentrums Heidenau e.V. können Interessierte in Kursen, Workshops und bei Informationsveranstaltungen ihr Wissen in den Bereichen Office-Anwendungen (Bewerbungen schreiben, Excel-Tabellen erstellen uvm.), Foto- und Bildbearbeitung, Erstellen von Filmen (Ton, Schnitt, etc.) und Gaming auffrischen und erweitern.

Neben aktuell veröffentlichten Ferienkursen finden regelmäßig folgende Angebote statt:

Mo:      15:30 - 18:00 Uhr Programmieren ab 14 J.
Di:       14:45 - 16:15 Uhr Kinderredaktion ab 8 J.
Mi:       15:30 - 18:00 Uhr Programmieren ab 10 J.
Do:      14:45 - 17:00 Uhr Kinderredaktion ab 11 J.
Fr:        14:30 - 17:30 Uhr Let‘s Play für alle!

Auf unserer Homepage www.abgedreht.eu finden sie eine stetig aktuelle Übersicht zu unserem vielseitigen Medien- und Kursangebot.

Kontakt:

Telefon03529 5379000
Fax03529 5379002
E-Mail oder Kontaktformular
www.mz-heidenau.de
www.facebook.com/HeidenauTV

Die große instrumentale Reise in die Musikwelt

 

„Die große instrumentale Reise in die Musikwelt“ ist ein Angebot für alle Interessierten, die sich in dem breiten Feld der Musikalischen Bildung ausprobieren und weiterbilden wollen. Durch diverse Kurse werden unter kompetenter Betreuung und Anleitung Musik als Erfahrungs-, Gestaltungs- und Kommunikationsmittel zugänglich gemacht. Parallel dazu bietet das Projekt die Möglichkeit, die Teilnehmer soweit auszubilden, dass sie sich an der Ausgestaltung eines Ensembles/ einer Band beteiligen können.

Das Projekt wird von der Musikschule Sächsische Schweiz e.V. in den Räumlichkeiten der Astrit-Lindgren-Grundschule mit dem Instrumentalunterricht in Kleingruppen und einer Ensemblegruppe durchgeführt.

Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche in der Altersgruppe 6 bis 18 Jahre.

Kontakt:

Telefon03501 710986
Fax03501 710983
E-Mail oder Kontaktformular

AktivKreativ

 

AktivKreativ ist ein Angebot für Alle kreativen Köpfe und für die, die es werden möchten. Kurse zu den Themen Wandgestaltung, Maltechniken, Airbrush im Modellbau und Graffiti finden regelmäßig in der Künstlerwerkstatt von Stefan Neumann (Inhaber des Airyc-Designstudios in Heidenau) sowie im Freien statt. So nimmt die Wand- und Deckengestaltung im Tunnelberg mehr und mehr Gestalt an und wird mit Euch zur bunten Unterwasserwelt!

Termine:

Graffitiworkshop 16.09.19 – 18.09.19, jeweils von 15:00 – 18:00
Graffitiworkshop in den Ferien 14.10.19 – 18.10.19, jeweils von 10:00 – 14:00

In den Ferien sowie an Feiertagen pausieren die Kurse.
Du hast Fragen zu den Kursinhalten oder möchtest Dich unverbindlich anmelden?

Kontakt:

Telefon03529 5358780
E-Mail oder Kontaktformular

Family Town

 

Family Town ist ein Bewegungsangebot rund um die Themen Tanz, Entspannung, Yoga, Achtsamkeit und eine gute Möglichkeit für Jung und Alt, dem Alltagsstress einmal zu entfliehen. Aktuell finden mit Patrick von Bardeleben (Physiotherapeut , Tänzer und Yoga-Lehrer) wöchentlich die Kurse Tanz, Yoga, Breakdance und Yoga Dance in der Astrid-Lindgren-Grundschule statt. Außerdem treffen wir uns jeden Dienstag zum Yoga-Wandern.

Termine:

Jeden Dienstag
14.00 – 15.00 Tanz
15.00 – 16.00 Yoga
17.00 – 18.30 Yoga-Wandern

In den Ferien sowie an Feiertagen pausieren die Kurse.

Du hast Fragen zu den Kursinhalten oder möchtest Dich unverbindlich anmelden?

Kontakt:

Telefon03529 5358780
E-Mail oder Kontaktformular

Les(e)art

 

Das Projekt „Les(e)art bietet allen Interessierten die Möglichkeit, sich im breiten Feld der Medien auszuprobieren und weiterzubilden.

Die Projekte erstrecken sich vom Bereich der frühkindlichen Förderung von Kindern im Kita-Alter über die Förderung von Kindern und Jugendlichen im schulfähigen Alter bis hin zur Erwachsenenbildung. Das Wecken von Freude am Lesen und die Förderung der Lesefertigkeit von Kindern sind ebenso Bestandteil des Projektes Les(e)art, wie die Auseinandersetzung mit den Themen Respekt, Achtung, Toleranz und Akzeptanz.

Fernseher, Radio, Computer und Internet, Handys und Spielkonsolen sind inzwischen elementare Bestandteile unserer Gesellschaft. Medien bereichern und ergänzen den Alltag von Heranwachsenden und Erwachsenen. Neben all den positiven Effekten der Kommunikation, dem Zugang zu Informationen sowie dem Austausch in sozialen Netzwerken bergen die Medien aber auch Gefahren und erfordern eine Sensibilisierung der Nutzenden. Das Projekt Les(e)art setzt genau hier an und will mit Hilfe aktiver Medienarbeit den verschiedenen Zielgruppen Handlungskompetenzen im Umgang mit analogen und digitalen Medien vermitteln.

Das Projekt beinhaltet Kurse und Workshops  wie „Sprechen, Singen, Reimen, Lachen – frühkindliche Förderung“, „Werkstatt der Gefühle“, „Papier- und Schreibwerkstatt“, „Workshop – digitales Medienangebot“, „Kreativferien“, uvm.

Kontakt:

Telefon03529 5038275
Fax03529 5038189
E-Mail oder Kontaktformular

Oasen geben – Quartier erleben

 

Die Durchführung der Einzelmaßnahme „Oasen geben – Quartier erleben “ stellt im Zuge der nachhaltigen sozialen Stadtentwicklung im Fördergebiet „Nordost“ einen wichtigen Schritt dar. Das Projekt ist besonders dadurch gekennzeichnet, dass der Aktionsort zugleich Lernort für den Erwerb verschiedener Schlüsselkompetenzen, Fähigkeiten und Fertigkeiten auf unterschiedlichen Gebieten ist. Die Teilnehmer erfahren ein Coaching durch verschiedene Fachkräfte und erleben Teamarbeit in ihrem eigenen Handlungsfeld. Sie lernen und arbeiten mit Realitätscharakter. Wir schaffen miteinander Oasen und gestalten sie für alle nutzbar:

  • Gemeinsame Hochbeete
  • Selbstgebaute Spiel- und Sportgeräte mit Sportveranstaltungen und Workshops, wie z: B. Yoga
  • Kleiner Stadtteilzoo mit Vogelhaus, Eichhörnchenfutterstelle und Igelvilla
  • Telefonzelle als Bibliothek für Jedermann
  • Aktionstage in den Oasen u.v.m.

„Du bist gemeint!“ - Jede/Jeder ist herzlich eingeladen, um mitzumachen!

Kontakt:

Telefon03529 561725
E-Mail oder Kontaktformular