Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Facebook
Bagger

Bebauungsplan G 23/1 "Wohngebiet Sporbitzer Straße"

Information zur Beteiligung der Öffentlichkeit

Öffentliche Bekanntmachung zur Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch im Verfahren zum Bebauungsplan G 23/1 „Wohngebiet Sporbitzer Straße“

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die Stadt Heidenau informiert hiermit über das Verfahren zum Bebauungsplan G 23/1 „Wohngebiet Sporbitzer Straße“ in Heidenau. Das Gebiet umfasst die Flurstücke 74, 74e, 74f, 74g, 75/2, der Gemarkung Gommern und weist eine Größe von ca. 2,5 ha auf.

Im Rahmen der zweiten Beteiligungsstufe, möchte die Stadt Heidenau gemäß § 3 Abs. 2 BauGB die Öffentlichkeit über die Planungsabsichten des Entwurfes des Bebauungsplanes unterrichten. Zur Öffentlichkeitsbeteiligung liegen die Unterlagen des Bebauungsplanentwurfes mit Begründung einschließlich der umweltbezogenen Unterlagen (siehe unten) zur Einsicht im Rathaus der Stadt Heidenau, Bauamt, Nordstraße 27, Zimmer 104, 01809 Heidenau

vom 07.01.2019 bis einschließlich 08.02.2019

zu den folgenden Zeiten öffentlich aus:
Montag        08:30 bis 12:00 Uhr 13:00 bis 15:30 Uhr
Dienstag       08:30 bis 12:00 Uhr 13:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch      geschlossen
Donnerstag  08:30 bis 12:00 Uhr 13:00 bis 18:00 Uhr
Freitag         08:30 bis 12:00 Uhr

Parallel dazu kann der Entwurf während des o.g. Zeitraumes auch im zentralen Landesportal Bauleitplanung unter www.bauleitplanung.sachsen.de eingesehen werden.

Der Umweltbericht enthält Angaben zur Bestandsaufnahme im Plangebiet, zu Entwicklungsprognosen des Umweltzustandes und zu geplanten Maßnahmen zur Vermeidung, Verringerung und zum Ausgleich erheblicher nachteiliger Umweltwirkungen. Es werden die Schutzgüter Mensch, Tiere, Pflanzen, Boden, Wasser, Klima, Luft, Landschaftsbild, Ortsbild, Kulturgüter und Sachgüter betrachtet. Angaben zu Biotopen, Geologie und Böden, Wasserhaushalt, Klima, Landschafts- und Siedlungsbild und Schutzgebieten werden im Grünordnungsplan dargelegt.

Zu den ausgelegten Unterlagen gehört ebenfalls die spezielle artenschutzrechtliche Prüfung mit Untersuchungen zu Habitatstrukturen und besonders geschützten Säugetier-, Vogel- und Reptilienarten.

Weiterhin liegt die schalltechnische Untersuchung mit Angaben zu Schallquellen und Emissionswerten von benachbarten, vorhandenen und geplanten industriellen und gewerblichen Nutzungen, sowie umliegenden Verkehrsführungen (Straße, Schiene) vor. Die im Lärmgutachten verwendeten Vorschriften (DIN 4109, DIN 18005) sind ebenfalls in der Stadt einsehbar.

Folgende wesentlich umweltbezogene Stellungnahmen zum Vorentwurf sind Bestandteil der ausgelegten Unterlagen und können ebenfalls eingesehen werden:

  • Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge zu den Belangen Landwirtschaft und Agrarstruktur, Gewässerschutz, Altlasten Bodenschutz, Abfallrecht, Immissionsschutz, und Siedlungshygiene
  • Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie zu den Belangen Radonschutz und Geologie des Standortes
  • Industrie- und Handelskammer Dresden zu den Belangen Immissionsschutz und Schallemissionen
  • Landeshauptstadt Dresden, Stadtplanungsamt, Abteilung Stadtentwicklungsplanung zu den Belangen Schallemission
  • Landeshauptstadt Dresden, Beigeordneter für Stadtentwicklung zu den Belangen Gewässerschutz, Naturschutz und Immissionsschutz
  • NABU-Landesverband Sachsen zu den Belangen Naturschutz und Artenschutz
  • Landesverein Sächsischer Heimatschutz zu den Belangen Bodenversiegelung
  • Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, LV Sachsen e.V. zu den Belangen Naturschutz und Bodenschutz
  • Private Einwendungen zu den Belangen Bodenschutz, Artenschutz, Hochwasserschutz, Klima, Grundwasserschutz, Immissionsschutz

Während der o.g. Auslegungsfrist wird Ihnen die Gelegenheit gegeben, Ihre Belange und Anregungen zum Bebauungsplan zu äußern und schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadtverwaltung abzugeben bzw. vorzutragen. Stellungnahmen können sowohl postalisch als auch online unter dem o.g. Bauleitportal oder unter stadtplanung@heidenau.de eingereicht werden.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan nicht berücksichtigt werden. Ein Antrag nach § 47 der VwGO ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht werden, aber hätten geltend gemacht werden können.

gez.
Jürgen Opitz
Bürgermeister

Dokumente

1. Planzeichnung (PDF, 132 kB)

2. Begründung (PDF, 720 kB)

3. Umweltbericht (PDF, 565 kB)

4. Grünordnungsplan Text (PDF, 1,9 MB)

5. Grünordnungsplan Karte 1 (PDF, 420 kB)

6. Grünordnungsplan Karte 2 (PDF, 445 kB)

7. Artenschutz (PDF, 19,9 MB)

8. Schalltechnische Untersuchung (PDF, 3,6 MB)

9. Schallschutz-DIN (PDF, 3,1 MB)

10.1.Stellungnahmen TÖB 1 (PDF, 23,7 MB)

10.2 Stellungnahmen TÖB 2 (PDF, 23,6 MB)

11. Sonstige Stellungnahmen (PDF, 1,2 MB)

12. Rechtsplan (PDF, 2 MB)

13. Rechtsplan Text (PDF, 1,9 MB)