Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Facebook
  • Dorfplatz Gommern © Stadt Heidenau
  • Wasserspiel Ernst-Thälmann-Straße © Stadt Heidenau
  • Racerslide-Rutsche im Albert-Schwarz-Bad © Stadt Heidenau

Einwohnerversammlung 2024

Am 12. März 2024 begrüßte Bürgermeister Jürgen Opitz die Heidenauer Einwohnerinnen und Einwohner zur jährlichen Einwohnerversammlung in der Aula der Oberschule „J. W. v. Goethe“.

Würdigung des Ehrenamtes
Zunächst wurde der Ehrenamtspreis der Stadt Heidenau an Herrn Wolfgang Buschan verliehen. Auch Frau Dr. Elisabeth Gnoyke und Frau Berta Keller erhalten in diesem Jahr den Ehrenamtspreis. Der Stadtrat beschloss im Dezember 2023 über die Verleihung des Ehrenamtspreises und somit die Würdigung ihrer langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit.

Integriertes Stadtentwicklungskonzept (INSEK)
Anschließend informierte die Verwaltung zum aktuellen Stand des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (INSEK). Die erstellten Fachkonzepte, welche auf Grundlage der Umfragen sowie Beratungen und Einwohnerversammlungen im vergangenen Jahr entwickelt wurden, liegen derzeit öffentlich aus. Weitere Informationen finden Sie hier.

Lärmaktionsplan und Bauleitplanung in der Stadt Heidenau
Danach wurde der aktuelle Stand bei der Lärmaktionsplanung für das Stadtgebiet vorgestellt. Über die aktuell in Bearbeitung befindlichen Bebauungspläne und das neuzufassende Einzelhandelskonzept wurde anschließend informiert.

Baumaßnahmen 2024
In diesem Jahr sollen in der Heinrich-Heine-Grundschule 4 Räume mit PC´s ausgestattet werden. Außerdem beginnt die Sanierung der Astrid-Lindgren-Grundschule und der Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen, welche in zwei Bauabschnitten erfolgt und voraussichtlich bis Ende 2025 realisiert wird. Dabei sind u.a. die Erneuerung der Fenster und Heizkörper, die Sanierung der Fassade sowie der Einbau von Schallschutzdecken vorgesehen.
Des Weiteren wird die Sanierung der Oberschule „J. W. v. Goethe“ vorbereitet und 2025/2026 durchgeführt. Hierbei ist z.B. die Erneuerung der Grund- und Trinkwasserleitungen sowie der Elektroanlage oder auch die Umsetzung des Brandschutzkonzeptes geplant. In 2026 wird die Umnutzung der alten Turnhalle zum Mehrzweckraum angestrebt. Die Erneuerung der Schulsport-Außenanlagen der Oberschule „J. W. v. Goethe“ ist für 2027 und die Neugestaltung des Pausenhofes ab 2028 vorgesehen.
Neben der Fertigstellung des 2. Bauabschnittes des grundhaften Ausbaus der Dresdner Straße ist die Instandsetzung der Abwasserhaupt- und Anschlusskanäle in der Rosa-Luxemburg-Straße und der Melanchthonstraße geplant. Der Bau eines Gehweges an der Rudolf-Breitscheid-Straße bis zur Sporbitzer Straße 14 ist in zwei Bauabschnitten bis voraussichtlich 2026 geplant.
Auch die Sanierung der Max-Walther-Brücke sowie der Brücke am Elberadweg sind in diesem Jahr geplant.

100jähriges Stadtjubiläum
Herr Opitz informierte anschließend zu Aktivitäten und Veranstaltungen im Festjahr „100 Jahre Stadtrecht Heidenau“.

Wahlen 2024
Des Weiteren wurde zu den stattfindenden Wahlen im Jahr 2024 informiert. Am 9. Juni 2024 findet die Wahl des Europäischen Parlaments, die Stadtratswahl und die Kreistagswahl statt. Am 1. September 2024 wird der Sächsische Landtag gewählt.
Gern können sich Interessierte für die Mitarbeit an den Wahltagen als ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer im Rechts- und Ordnungsamt der Stadt Heidenau unter Tel. 571 252 melden.

Anregungen der Einwohnerschaft
Im Anschluss wurden Anfragen und Anregungen der Heidenauerinnen und Heidenauer u.a. zur Park- und Verkehrssituation in der Stadt, zur Müllsammelaktion entlang des Elberadwegs sowie zu statistischen Angaben erörtert und beantwortet.

13.03.2024