Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Facebook
  • Slider Frühling Dorfplatz Gommern © Stadt Heidenau
  • Slider Frühling Rathaus © Stadt Heidenau
  • Slider Frühling Brunneneck © Stadt Heidenau

Soziale Stadtentwicklung in Heidenau wird fortgeführt

Heidenau kann mehrere erfolgreiche Projekte der sozialen Stadtentwicklung fortsetzen. Thomas Schmidt, Staatsminister des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung, übergab am 29. Februar 2024 den Fördermittelbescheid über rund eine Million Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) an Heidenaus Bürgermeister Jürgen Opitz.

Auf Grundlage des von der Stadt gemeinsam mit örtlichen Akteuren und Bürgern erarbeiteten Gebietsbezogenen Integrierten Handlungskonzepts (GIHK) kann die Stadt Heidenau nun bis 2028 weiterhin soziale Projekte im ESF-Plus Fördergebiet „Heidenau-2021-2027“ unterstützen.

Bereits innerhalb der Förderperiode 2014-2020 unterstützte das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung soziale Projekte in ausgewählten Stadtgebieten. Heidenau hatte sich bereits in der Förderperiode 2014-2020 mit großem Engagement beteiligt und u.a. Projekte wie die Bläserklasse, das Blasorchester oder auch die „Musikalische Reise um die Welt“ realisiert.

Die Mittel aus dem Europäischen Sozialfonds und aus Landesmitteln sind für Projekte zur informellen Kinder- und Jugendbildung sowie zur sozialen Integration vorgesehen. Heidenau nutzt die gesammelten Erfahrungen und entstandenen Strukturen und führt erfolgreiche Vorhaben wie z.B. das CJD-Bürgerzentrum am Fritz-Gumpert-Platz und das CJD-Familienzentrum im Stadthaus fort.

29.02.2024