Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Facebook
  • Dorfplatz Gommern © Stadt Heidenau
  • Wasserspiel Ernst-Thälmann-Straße © Stadt Heidenau
  • Racerslide-Rutsche im Albert-Schwarz-Bad © Stadt Heidenau

Spielplatzeröffnung "Rudis Kletterburg"

"Rudis Kletterburg" feierlich eröffnet

Am 30. November 2023 wurde der neugestaltete Spielplatz an der Rudolf-Breitscheid-Straße durch Bürgermeister Jürgen Opitz und der Ersten Beigeordneten Marion Franz feierlich eröffnet.
Im Beisein von Heidenauer Stadträten durften u.a. die Kinder der Kita Weststraße als erste Nutzer die neuen Spielgeräte auf „Rudis Kletterburg“ testen.


Zeitgleich erhielt der Spielplatz auch seinen Namen „Rudis Kletterburg“. Dieser wurde während einer Abstimmung im August dieses Jahres über die Sozialen Medien der Stadt Heidenau von den Teilnehmenden gewählt.

Auf dem 1993 errichteten und 700 m² großen Spielplatz befanden sich ein Sandkasten, eine Tischtennisplatte, eine Drehscheibe, ein Wipptier und eine Doppelschaukel sowie zwei Bänke mit Papierkörben. Die Anlage entsprach nicht mehr dem heutigen Stand eines Spielplatzes. Außerdem ist durch das neue Wohngebiet auf der Rudolf-Breitscheid-Straße und die neue Kita an der Weststraße ein zusätzlicher Bedarf entstanden. So erteilte der Bauausschuss der Stadt Heidenau in seiner Sitzung am 13. April 2023 seine Zustimmung zur Umgestaltung.

Der Spielplatz erhielt nun behindertengerechte Spielgeräte und barrierefreie Zugänge. Die bereits vorhandene Doppelschaukel und auch die beliebte Tischtennisplatte blieben bestehen. Ein Sandkasten sowie ein Balancier- und Wackelbalken wurden neu angelegt. Ergänzt wurden weiterhin eine 2 Turm-Spielanlage mit Wackelbrücke, eine Hangelstrecke und ein Karussell.
Die Vorarbeiten sowie die weiterführenden Arbeiten zur Umgestaltung des Spielplatzes für ca. 19.000 Euro realisierte der städtische Bauhof. Dazu zählen u.a. die Errichtung der Fundamente für die Spielgeräte, die Einbringung des Fallschutzkieses und des Sandes sowie Pflasterarbeiten und Nachpflanzungen. Für weitere ca. 60.000 Euro erfolgte die Lieferung und der Aufbau durch die Firma KOMPAN GmbH aus Flensburg. Anschließend wurde Rasen gesät und Zeit zum Wachstum gegeben.



Nun ist die Zeit zum Spielen und Toben gekommen – wir wünschen viel Spaß!

30.11.2023