Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Facebook
  • Slider Herbst 1
  • Slider Herbst 2
  • Slider Herbst 3

Verkehrseinschränkung

Breitbandausbau entlang der Siegfried-Rädel-Straße und der Zschierener Straße

Im Zuge des fortschreitenden Breitbandausbaus wird ab der nächsten Woche eine weitere Kabeltrasse entlang der Siegfried-Rädel-Straße in Richtung Zschierener Straße verlegt. Im Zuge dessen kommt es in der Zeit vom 24.08.2022 bis voraussichtlich 16.09.2022 zu Einschränkungen in der Benutzbarkeit des Gehweges an der Siegfried-Rädel-Straße zwischen der Einmündung Käthe-Kollwitz-Straße und der Kreuzung Reichskrone sowie des Seitenstreifens entlang der Zschierener Straße.

An der Siegfried-Rädel-Straße können Fußgänger nur auf der Bahnhofseite durchgängig zur Kreuzung Reichskrone gelangen. Die notwendige Straßenquerung wird bereits in Höhe der Hausnummer 20 bzw. des Autohauses Semprich durch eine temporäre Fußgängerampel ermöglicht werden. An der Kreuzung Reichskrone ist dann über die stationäre Ampel jederzeit eine Fußgängerquerung in Richtung Dresdner Straße gewährleistet.

Für die notwendigen Baumaßnahmen im Einmündungsbereich der Käthe-Kollwitz-Straße zur Siegfried-Rädel-Straße ist dort eine halbseitige Sperrung des Verkehrs notwendig. Deshalb wird ab dem 24.08.2022 bis zur Fertigstellung der dortigen Baumaßnahmen die Käthe-Kollwitz-Straße nur als Einbahnstraße nutzbar sein. Es kann nur aus dem Wohngebiet Mügeln in Richtung Siegfried-Rädel-Straße ausgefahren werden; die Einfahrt ist für Fahrzeuge gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die Verbindungsstraße zwischen der Siegfried-Rädel-Straße und der Emil-Schemmel-Straße am Ärztehaus bzw. an der Sparkasse.

In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass der Straßen-/Kanalschaden auf der Dr.-Otto-Nuschke-Straße voraussichtlich in der Woche vom 22. bis 26.08.2022 behoben werden soll, so dass die dort seit Wochen bestehende Vollsperrung voraussichtlich zum Ende der nächsten Woche aufgehoben werden kann.

Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis gebeten.

Torsten Walther

Leiter des Rechts- und Ordnungsamtes