TOP Ö 3: Beteiligungen der Stadt Heidenau
Zustimmung der Gesellschafterversammlung zu einer Kreditnahme der Technische Dienste Heidenau GmbH

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 17, Nein: 0, Enthaltungen: 1

 

Der Stadtrat beauftragt den Bürgermeister in der Gesellschafterversammlung der
WVH Wohnungsbau- und Wohnungsverwaltungsgesellschaft Heidenau mbH
folgenden Beschluss zu fassen:

 

Die Gesellschafterversammlung der WVH Wohnungsbau- und Wohnungs­verwaltungs­gesellschaft Heidenau mbH beauftragt die Geschäftsführung der WVH Wohnungs­bau- und Wohnungs­verwaltungs­gesellschaft Heidenau mbH in der Gesellschafter­versammlung der Technische Dienste Heidenau GmbH folgenden Beschluss zu fassen:

 

Die Gesellschafterversammlung der Technische Dienste Heidenau GmbH stimmt der Aufnahme eines Kredites durch die Gesellschaft entsprechend der in der Anlage 088/2021-1 beigefügten Bedingungen zur Finanzierung von Investitionsmaßnahmen des Wirtschafts­planes 2021 in Höhe von bis zu 1.000.000 EUR zu.

 

 


Herr Opitz sprach zur Beschlussvorlage.

 

Herr Stadtrat Schürer erkundigte sich nach der Dringlichkeit und nach der Verwendung.

 

Herr Bartsch erklärte u.a. dass das Geld, wie im Wirtschaftsplan beschrieben, für die Liquidation benötigt wird und es für Investitionen ins Fernwärmenetz benötigt wird.

 

Herr Stadtrat Zimmermann fragte nach, ob es einen Spielraum bei der Kreditverwendung gibt. Herr Bartsch erläuterte, dass grundsätzlich Reserven im Wirtschaftsplan vorgehalten werden aber man die Entwicklung über das Jahr beobachten muss.
 


Abstimmungsergebnis:

 

Anwesend

18

JA-Stimmen

17

NEIN-Stimmen

0

Enthaltungen

1