Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Facebook
  • Slider Herbst 3
  • Slider Herbst 2
  • Slider Herbst 1

Zensus 2022: Örtliche Erhebungsstelle Pirna sucht Interviewer

Achtung! Interessierte melden sich bitte bis spätestens 26. April 2022 per E-Mail an ordnungsamt@heidenau.de .

Für inhaltliche Rückfragen steht die Erhebungsstelle in Pirna zur Verfügung (für Heidenau zuständig):
Ansprechpartner: Herr Dominik Oehmigen (Erhebungsstellenleiter Pirna)
E-Mail: zensus.pirna@statistik.sachsen.de 
Tel. 03501 556420


Was ist der Zensus und wofür ist er gut?

Der Zensus liefert verlässliche Bevölkerungszahlen für die Gemeinden, die Bundesländer und für Deutschland insgesamt. Neben ergänzenden Daten zur Demografie, wie zum Beispiel Alter, Geschlecht oder Staatsbürgerschaft, werden auch allgemeine Angaben zur Wohn- und Wohnraumsituation in Deutschland erfasst. Solche Informationen sind ausgesprochen wichtig, da sie helfen, Entscheidungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu treffen.
Die Europäische Union verpflichtet ihre Mitgliedstaaten, alle zehn Jahre einen Zensus durchzuführen. In Deutschland bildet das Zensusgesetz den rechtlichen Rahmen für die Durchführung des Zensus 2022.
In einem kurzen persönlichen Interview werden zufällig ausgewählte Haushalte (ca. 10 % der Bevölkerung) und alle Bewohnerinnen und Bewohner von Wohnheimen zu allgemeinen Themenbereichen ihrer Lebenssituation befragt. Hierunter fallen beispielsweise Angaben zur Haushaltsgröße, zum Namen, Geschlecht und Familienstand sowie zur Staatsangehörigkeit.

Für die örtliche Durchführung der Haushaltebefragung wurden in Sachsen insgesamt 48 Erhebungsstellen eingerichtet.
Zu dem Erhebungsgebiet der örtlichen Erhebungsstelle in Pirna gehört neben Rosenthal-Bielatal, Dohma, Königstein, Rathen, Gohrisch und Struppen auch die Stadt Heidenau.

Interviewer gesucht - Engagieren und Aufwandsentschädigung erhalten

Im Rahmen der zahlreichen Befragungen sucht die Erhebungsstelle Pirna ehrenamtliche Erhebungsbeauftragte, die beim Zensus aktiv mitwirken möchten. Die Erhebungsbeauftragten führen ab dem Zensusstichtag am 15.05.2022 in einem vorher festgelegten Gebiet für die Dauer von etwa vier Wochen die Interviews durch und lassen die Ergebnisse nach Abschluss der örtlichen Erhebungsstelle zukommen. Diese Ergebnisse werden später dem statistischen Landesamt übermittelt und bilden somit eine essentielle Basis für den Zensus 2022. Vergütet wird die Tätigkeit mit einer Aufwandsentschädigung von ca. 400 bis 450 Euro (einkommenssteuerfrei). Ihre Arbeitszeit können Sie dabei flexibel einteilen (insbesondere abends und an den Wochenenden). Es ist vorgesehen, dass pro Auftrag ca. 100 Personen befragt werden. Zur Ausführung der Tätigkeit erhalten Sie im März/April 2022 ausführliche Schulungen durch Ihre örtliche Erhebungsstelle. Sie werden hier intensiv auf Ihre Aufgaben vorbereitet und erhalten die entsprechenden Unterlagen.

Interessensbekundungen können telefonisch unter 03501 556 420 oder postalisch an die Örtliche Erhebungsstelle: Am Markt 1/2, 01796 Pirna entgegengenommen werden.

Dominik Oehmigen
Erhebungsstellenleiter Zensus