Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Facebook
Luftbild Heidenau Nord
Mitteilung vom 25.07.2019

Ersatzverkehr auf den Strecken der Städtebahn

VVO setzt sich nach Betriebseinstellung der Städtebahn Sachsen für Fahrgäste und Personal ein

Am heutigen Morgen hat die Städtebahn Sachsen (SBS) ihren Betrieb eingestellt. Das Unternehmen befährt im Auftrag des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) die Eisenbahnstrecken zwischen Dresden, Kamenz und Königsbrück, durch das Müglitztal nach Altenberg sowie zwischen Pirna und Sebnitz. Derzeit organisiert der VVO gemeinsam mit den regionalen Busunternehmen für die Fahrgäste mit Hochdruck ein Ersatzkonzept.

Fahrgäste können sich über Fahrtalternativen unter www.vvo-online.de informieren. Zusätzlich informiert die VVO-InfoHotline unter 0351 / 852 65 55.

Aktualisierung 13:00 Uhr : Info des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Ersatzverkehr auf den Strecken der Städtebahn durch RVSOE in Arbeit

Aufgrund des kurzfristig eingestellten Betriebs auf den Strecken der Städtebahn arbeitet die landkreiseigene Verkehrsgesellschaft die Regionalverkehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge GmbH (RVSOE) gemeinsam mit dem VVO mit Hochdruck an der Sicherung des Ersatzverkehrs. Im Landkreis betrifft dies die Strecken zwischen Heidenau und Altenberg sowie zwischen Pirna und
Sebnitz (RB 71; RB 72; RB 19).
Derzeit hat die RVSOE zweitweise den Betrieb durch das Müglitztal zwischen Heidenau und Altenberg aufgenommen. Ebenso ist durch die RVSOE und die Müller Busreisen GmbH ein Betrieb zwischen Pirna und Sebnitz eingerichtet. Damit ab dem 26. Juli ein geplanter Ersatzverkehr ermöglicht werden kann, wird derzeit durch die RVSOE ein konstanter Fahrplan erarbeitet. 

Fahrgäste können sich über Fahrtalternativen unter www.vvo-online.de  informieren. In der Fahrplanauskunft wurden die Züge der Städtebahn entfernt. Die Busfahrpläne werden, sobald sie feststehen, in die Auskunft eingepflegt. Zusätzlich informiert die VVO-InfoHotline unter 0351 / 852 65 55.