Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Facebook
Luftbild Heidenau Nord
18.09.2023

INSEK Heidenau 2035+ Info zum Arbeitsstand und zur Bürgerumfrage

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die Erarbeitung des gesamtstädtischen Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes, kurz INSEK genannt, schreitet mit großen Schritten voran.

Das mit der Erarbeitung beauftragte Planungsbüro, die STEG Stadtentwicklung GmbH aus Dresden, hat in enger Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung die Bestandserfassung für die zu untersuchenden Themenbereiche im Entwurf vorgelegt.

Das INSEK Heidenau 2035+ ist ein Strategiepapier für die weitere Stadtentwicklung Heidenaus mit einem Planungshorizont bis 2035. Untersucht werden die folgenden Themenbereiche:

• Stadtstruktur und Zentren, Baukultur, Wohnen
• Wirtschaft, Arbeitsmarkt und Beschäftigung, Finanzen
• Mobilität und Verkehr, technische Infrastruktur
• Umwelt, Klima und Energie
• Bildung, Betreuung, Gesundheit und Soziales
• Sport, Kultur und Freizeit, Naherholung und Tourismus
• sowie Querschnittsthemen wie Identität, Digitalisierung, Nachhaltigkeit etc.

Wesentlicher Bestandteil der Erarbeitung des INSEKs ist die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sowie verschiedener Akteure. Mit Vertretern der Vereine, der Unternehmen, der Wohnungsunternehmen, der Senioren, der Sozialpartner, der SachsenEnergie, der Technischen Dienste Heidenau und der Stadtverwaltung wurden Gespräche bzw. Veranstaltungen durchgeführt.

Zusätzlich wurden Umfragen an die Vereine, Unternehmen und Wohnungsunternehmen gerichtet, um möglichst viele Informationen und Anregungen für das INSEK zu erhalten.

Die größte Umfrage war die Bürgerumfrage. Im Heidenauer Journal Nr. 08/2023 wurde der 4-seitige Fragebogen abgedruckt. Zusätzlich lag der Fragebogen auch zum Mitnehmen aus (z. B. an der Bibliothek). Wer wollte, konnte auch elektronisch am Handy, Tablet oder PC den Fragebogen digital ausfüllen.

Mit ca. 950 Rückmeldungen wurde eine sehr hohe Beteiligung erreicht. Vielen Dank an alle Einwohnerinnen und Einwohner, die sich die Zeit zum Ausfüllen genommen haben!

Sicher sind Sie schon gespannt auf die Ergebnisse. Diese möchten wir Ihnen im Rahmen der Einwohnerversammlung am 19.09. um 19:00 Uhr in der Aula der Oberschule "J. W. v. Goethe" präsentieren und laden Sie hierzu ein. Wir werden über die Ergebnisse zu den Themen Wohnen, Miteinander, Kultur, Freizeit, Verkehr, Umwelt, Positives und Negatives informieren.

Jürgen Opitz
Bürgermeister