Direkt zu:
Sprache
Facebook
Luftbild Heidenau Nord
Mitteilung vom 21.12.2016

Pirnaer Straße freigegeben

Am Vormittag des 21. Dezember 2016 wurde die Pirnaer Straße durch die Erste Beigeordnete der Stadt Heidenau, Frau Marion Franz, feierlich für den Verkehr freigegeben.

Nachdem die Landestalsperrenverwaltung Sachsen im Juni 2015 begann, Hochwasserspundwände entlang des Elbradweges zu errichten, blieb die Pirnaer Straße zwischen der Hausnummer 39 (Villa Else) und Am Niederhof bis August 2016 aufgrund dieser Hochwasserschutzmaßnahme gesperrt.

Seit April 2016 erfolgte die geplante Instandsetzung der Pirnaer Straße durch die Stadt Heidenau im Zuge der Hochwasserschadensbeseitigung aus dem Jahr 2013.

Dies wurde in zwei Bauabschnitten realisiert: Im ersten Bauabschnitt wurde von April bis Juli 2016 die Fahrbahn mit dem Kanal der Pirnaer Straße im Bereich von Hausnummer 74 (CJD Sachsen) bis Hausnummer 39 (Villa Else) instand gesetzt.

Ab August 2016 begann die Instandsetzung der Pirnaer Straße im zweiten Bauabschnitt. Dieser umfasste den Bereich zwischen der Pirnaer Straße 39 (Villa Else) und dem Ortsausgang Heidenau in Richtung Pirna. Hierbei erfolgte von August bis Oktober 2016 der grundhafte Ausbau des Straßenbereiches zwischen Am Niederhof und Ortsausgang Heidenau in Richtung Pirna sowie dessen anschließende Asphaltierung. Danach wurde der Fahrbahnoberbau über die gesamte Straßenbreite der Pirnaer Straße im Bereich zwischen Villa Else und Am Niederhof instand gesetzt und abschnittsweise ein grundhafter Ausbau der Randbereiche vorgenommen.

Die Asphaltierung erfolgte aufgrund des nahenden Winters in zwei Teilen. Außerdem wurde so die Zufahrt der Gewerbetreibenden zu ihren Grundstücken gewährleistet.

Die Baukosten dieser Instandsetzung im Rahmen der Hochwasserschadensbeseitigung betragen ca. 777.000 Euro und werden zu 100 % gefördert.